Infos über Dj Hamburg


. . . ein paar Infos über mich

Infos zu dj sebastianWas gibt es Schöneres, als sein Hobby zum Beruf machen zu können? Das dachte ich mir vor einigen Jahren auch und wurde Discjockey. Einige Jahre später, nach den üblichen, kleineren Anfangsschwierigkeiten und um einige Erfahrungen sowie viele, schöne Erlebnisse reicher, kann ich heute sagen, es nicht bereut zu haben. Ich würde diese Berufswahl jederzeit wieder treffen, denn ich bin ein Mensch, der gern auf Reisen geht, neue Leute kennenlernt und die Abwechslung liebt. Der DJ-Job bietet all das und außerdem kann ich mich mit Musik in all ihren Spielarten beschäftigen. Die Redensart “Musik öffnet alle Türen” kann ich nur bestätigen.

Mein Name ist Sebastian und ich würde sagen, das Musik schon immer eine wesentliche Rolle in meinem Leben gespielt hat. In Kindertagen erlernte ich einige Instrumente und spielte in einem Streichorchester, später war ich Bandleader, komponierte und textete eigene Songs. Ab dem Ende meiner Schullaufbahn war ich an den Wochenende und immer mehr auch unter der Woche in Clubs und Discotheken zu finden, wo ich mich mit den Grundzügen des Deejaying vertraut machte und die ersten Schritte an den DJ-Decks zurücklegte.

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, das galt und gilt auch in der DJ-Branche und auf manche Lektion hätte ich gern verzichtet, aber das kennt wohl jeder und was einen nicht umbringt, macht einen nur härter. Wobei es das, gerade für einen DJ, nicht unbedingt trifft, denn meiner Meinung nach, sollte man als Discjockey nicht nur musikalisch über Taktgefühl verfügen, sondern sich auch in die Wünsche seines Publikums hineinversetzen können.

Hinter der Kulisse des DJ´s, der auf Hochzeiten, Firmenfeiern und Geburtstagen lässig Musik auflegt, steckt auch harte Arbeit. Diese findet unter der Woche statt und man sieht sie nicht wirklich. Zum Beispiel die Zeit, während ich diese Zeilen verfasse, gehört ebenso zur Arbeit eines DJ´s, denn man muss immer am Ball bleiben und sich um seine Aufträge selbst kümmern, das nimmt einem keiner ab. Genauso wollte ich das aber auch haben.

In letzter Zeit habe ich mich hauptsächlich auf große Firmenevents, wie Betriebsfeiern, B2B – Veranstaltungen, Kick Off-Events, Weihnachtsfeiern, aber auch alle Feierlichkeiten rund um die Hochzeit spezialisiert und bin dabei, mich auch in Sachen Fotografie und besonders Hochzeitsfotografie, weiterzubilden. So konnte ich bereits einige Brautpaar-Shootings und Workshops für Hochzeitsfotografie absolvieren. Hier möchte ich mir in Zukunft ein zweites Standbein aufbauen und die Hochzeits-Fotografie ergänzt sich prima zum Deejaying. Auf den Veranstaltungen, zu denen ich als Dj in Hamburg gebucht werde, kümmere ich mich auch um die Eventfotos, die ich dann meinen Auftraggebern zur Verfügung stelle.

Ansonsten bin ich ein sportlicher Mensch, betreibe Rudersport (Indoor) und gehe regelmäßig Schwimmen.

Soviel zu den Infos über mich, vielleicht sieht man sich ja mal auf einer Party oder Veranstaltung im Raum Hamburg,

Herzlichst

Ihr Dj für Hamburg

Sebastian